Dienstag, 29. April 2014

[Schnäppchen des Tages] Carina Bartsch - Kirschroter Sommer

Ich hab heut wieder ein Schnäppchen aus meiner Amazon-Wunschliste für euch, diesmal ein sehr bekanntes Buch. Den zweiten Teil dazu hab ich bereits als Taschenbuch da, nun hab ich auch endlich den ersten dazu und kann demnächst mit dem Lesen anfangen.



Preis: 2,09 Euro
(vorher 2,99 Euro)


Inhaltsangabe/Kurzbeschreibung:

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben? 

Samstag, 26. April 2014

[Schnäppchen des Tages] Anna Katmore - Märchensommer

Seitdem ich mein Kindle Paperwhite habe, bin ich immer wieder auf der Suche nach günstigen Angeboten für ebooks. Dazu eignet sich zum Beispiel die Wunschliste bei Amazon hervorragend. Wenn ich ein ebook bei Amazon sehe, was mir gefällt, packe ich es immer gleich auf meine Wunschliste. Und es lohnt sich wirklich die Wunschliste täglich anzuschauen, denn gerade bei ebooks ändern sich die Preise ganz schnell mal. So konnte ich einige ebooks, die eigentlich 2, 3 oder auch mehr Euros gekostet hatten als ich sie auf meine Wunschliste packte, für weniger Geld oder sogar für 0,00 Euro erwerben. Wie das geht? Ganz einfach, Amazon zeigt den Preis des ebooks an von dem Zeitpunkt als man das Buch zur Wunschliste hinzugefügt hat. Ändert sich der Preis, so wird das dann auch angezeigt, siehe Beispielbild.


Aus diesem Grund sind meine Neuzugänge auch immer so wahnsinnig hoch (ihr werdet es in meiner nächsten Lesestatistik wieder sehen!). Auch meine Leser möchte ich gerne an meinen "Schnäppchen" teilhaben lassen und werde deswegen hin und wieder ein solches hier einstellen, wenn es mir über den Weg läuft.

Das Bild oben ist nur ein Beispiel. Heute habe ich aber ein anderes Schnäppchen für euch. Und zwar das Buch


Preis: 0,94 Euro
(vorher 2,99 Euro) 


Inhaltsangabe/Kurzbeschreibung:

Niemand sollte so provokativ sein und dabei solch ein süßes Lächeln haben. Mit jeder einzelnen Bemerkung scheint Julian sie herauszufordern. Doch wenn es um sein dunkles Geheimnis geht, bekommt Jona eine Gänsehaut. Jona Montiniere sitzt tief in der Patsche. Genauer gesagt sitzt sie mit Handschellen gefesselt vor einem Richter. Die smarte Siebzehnjährige, die um keine spitze Bemerkung verlegen ist, hat keine teure Uhr und auch kein Diamantarmband geklaut, sondern nur einen dämlichen Sweater. „Zur Strafe“ soll sie nach zwölf Jahren im Jugendheim zu ihrer todkranken Mutter zurückkehren. Schlimmer noch, für die nächsten sechs Wochen muss sie Strafarbeit in den Weinbergen einer ihr unbekannten Tante in Frankreich leisten. Ja, genau. Jona ist fest entschlossen, bei der ersten Gelegenheit das Weite zu suchen. Doch dann fühlt sie sich immer mehr zu Julian, dem Krankenpfleger ihrer Mutter, hingezogen. Verspielt, verständnisvoll und so süß, dass sie Schmetterlinge bei seinem Anblick überfallen, ist er alles, wovon Jona je geträumt hat—doch nie im Leben würde sie das ihm gegenüber zugeben. Am Ende der ersten Woche in ihrem neuen Zuhause fragt sie sich schließlich zwei Dinge: Erstens, wie hat es Julian geschafft, sie bereits nach drei Tagen in den Armen zu halten? Und zweitens, wie zum Teufel hat er gerade ihre Mutter von den Toten auferweckt …?

[Rezension] Von abgeknickten Ohren und anderen Ungerechtigkeiten - Zwillingsgeschichten

Buchinfos: 
  • Titel: Von abgeknickten Ohren und anderen Ungerechtigkeiten
  • Autor: Verschiedene
  • Seitenanzahl: 88
  • Verlag: Twinmedia Verlag
  • Preis: 4,99 Euro
Inhalt

Hier gibt es diesmal keine gewöhnliche Inhaltszusammenfassung von mir, immerhin handelt es sich um 10 Kurzgeschichten bzw. Gedichte. Alle haben eines gemeinsam: es geht um Zwillinge bzw. das Leben von Zwillingen. Die Geschichten sind teilweise aus Sicht eines Zwillings selbst oder auch aus außenstehender Sicht geschrieben.
Die Geschichten sind sehr unterschiedlich verfasst bzw. beinhalten nochmal sehr unterschiedliche Themen/Kategorien. So findet man sowohl als Fantasy-Fan als auch als Krimi- und Humorfan etwas in dem Buch.


Meine Meinung

Ein Buch mit mehreren kurzen Geschichten hatte ich außer bei Kinderbüchern bisher noch nicht gelesen. Die Erfahrung fand ich aber wirklich toll und kann es jedem nur nahelegen, wenn man zwischendurch mal etwas anderes lesen möchte.
Das Thema Zwillinge ist hier wirklich in jeder der Geschichten und Gedichte wahnsinnig gut thematisiert. So finde ich gerade die Gedichte sehr schön und vor allem inhaltlich auch sehr emotional. Insgesamt werden sehr viele Gefühle rübergebracht in dem Buch. Toll finde ich auch, dass die Genre alle sehr unterschiedlich sind. So würde ich gleich die erste Geschichte „Von abgeknickten Ohren und anderen Ungerechtigkeiten“ als Thriller einschätzen, zumindest wenn das Inhaltliche noch mehr ausgeschmückt worden wäre und das Ende nicht so abrupt gewesen wäre. Geschichte Nr. 2 „Nichts ist wie es war" schätze ich als kleines Drama ein. Hier wird geschildert, dass eine Zwillingsschwester ihre Schwester verloren hat und das auf sehr tragische Art und Weise. Die Schreibweise aus der Sicht der übrig gebliebenen Schwester macht das Ganze noch dramatischer.
Meine absolute Lieblingsgeschichte ist „Der perfekte Coup“. Zum einen ist die Kurzgeschichte abgeschlossen und hat kein offenes Ende, was ich persönlich sehr gut finde. Zum  anderen wird hier Krimi, was ich überhaupt nicht mag, und Humor perfekt vereint, sodass auch mir die Geschichte sehr gefällt.
Auch gut finde ich die Geschichte mit dem Genre Fantasy „Die Rache der Drachen“. Fantasy mag ich allgemein sehr gerne. Schade finde ich nur, dass die Geschichte so abrupt endet. Man erfährt die Reise des einen Bruders ins Schattenland, die des anderen aber nicht. Ich denke diese Kurzgeschichte ist wirklich mehr als ausbaufähig.
Bei den Gedichten gefällt mir „Der potentielle Zwilling" am besten. Hier macht sich ein Nichtzwilling Gedanken darüber wie es wäre einen Zwilling zu haben. Letztendlich kommt er aber zu einem Entschluss, der mir persönlich nicht gefällt: ein Zwilling wäre für ihn Konkurrenz. So etwas würde es bei mir unter Geschwistern nicht geben, denn auch wenn man sich noch so ähnlich sieht, so ist jeder doch eine eigenständige Persönlichkeit und jeder auf seine Art liebenswert.
Etwas hin- und hergerissen bin ich von der letzten Geschichte „Die Schwester meiner Frau“. Sie wird aus Sicht des Ehemannes geschildert. Die Zwillingsschwester seiner Frau hat ihren Mann verloren und soll zu ihnen kommen. Begeistert ist er davon überhaupt nicht, doch als sie da ist, sieht er nur noch sie und findet sie auf einmal anziehend. Da verstehe ich seine Aufregung anfangs nicht. Und noch mehr schockt mich eigentlich das Ende, das hier wirklich wieder sehr abrupt aufhört und man gezwungen ist die Geschichte selber weiterzudenken.
Allgemein habe ich bei Kurzgeschichten hier feststellen müssen, dass das Ende oft sehr abrupt kommt und die Geschichte nicht zu Ende geführt wird, was ich persönlich schade finde, da ich gerne abschließende Geschichten lese. Gut daran ist natürlich, dass man dann kreativ werden muss und das ungemein gut für den Kopf/das Gedächtnis ist.
Gut finde ich auch, dass die meisten Geschichten aus Sicht eines Protagonisten geschrieben sind. Ich finde, dass die Geschichten dadurch mehr an Emotionalität und Persönlichkeit gewinnen.

Alle Autoren haben sich hier mehr als Mühe gegeben und es gibt keine Geschichte/Gedicht, die mir überhaupt nicht gefallen hat. Das Thema Zwillinge wurde mehr als gut herübergebracht. Wenn man sich vorher nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat, so weiß man jetzt doch sehr gut darüber Bescheid.


Wertung

Freitag, 11. April 2014

[Rezension] Tanja Janz - Ein Nerd wie du und ich

Buchinfos:
  • Titel: Ein Nerd wie du und ich
  • Autor: Tanja Janz
  • Seitenanzahl:224
  • Verlag:Loewe
  • Preis: 7,95 Euro
  • ISBN: 978-3-785-57868-1
 Inhalt
Hauptfiguren sind die 2 Nerds Dagwin und Quentin. Beide zählen sich an ihrer Schule zu den Losern. Sie haben keine Freunde und werden von anderen nicht beachtet. Von seinem Onkel bekommt Dagwin ein Logbuch geschenkt, in dem er seine Forschungen alle eintragen kann. Mit Quentin zusammen hat er auch gleich eine Idee für das erste Forschungsprojekt: Wie wird man cool? Beide beneiden die Schul-Gang "Die Endkühlen". Sie werden von allen beachtet und sind einfach cool. Dagwin und Quentin möchten auch dazu gehören. Doch der Weg dorthin ist nicht so einfach wie die beiden denken. Ihnen werden einige Steine in den Weg gelegt, nicht zuletzt durch die Gang der Endkühlen, die sie immer wieder necken, ärgern und einfach nur bloßstellen. Doch auch hier gilt immer wieder: alles kommt anders als man denkt!


Meine Meinung

Das Buch beginnt mit einem Chat zwischen Dagwin und Quentin, in dem es um das geschenkt bekommene Logbuch geht. Das Logbuch spielt im ganzen Buch eine sehr große Rolle, es ist immer dabei und Dagwin und Quentin tragen immer wieder ihre neuesten Erkenntnisse zum Thema Coolwerden ein. Auszüge aus dem Logbuch bekommt man auch immer wieder zu lesen. Den Chat selber fand ich als Einstieg etwas schwieriger, dennoch kam ich nach und nach immer mehr mit dem Buch zurecht und konnte der Geschichte sehr gut folgen. Die Chats und Logbucheinträge gefallen mir sehr gut. Es ist wirklich interessant mal zu erfahren wie 2 Nerds über die Sache Coolwerden denken.
Der Schreibstil aus Sicht von Dagwin ist passend und das Buch zeigt hier einen schönen Ausschnitt aus dem Leben und den Gedanken eines Nerds, wie er sich ja selbst darstellt. Die 2 Charaktere waren mir auf Anhieb sympathisch. Das Nerdsein an sich finde ich nicht schlimm, es macht die beiden sogar noch sympathischer. Sie wollen gerne zu den Coolen gehören und stellen einige Theorien auf, die sie dorthin bringen könnten. Doch gehen die meisten Aktinen eigentlich nach hinten los, sodass die beiden mir wirklich leidtun. Die Aktionen, die die Endkühlen da mit den beiden abziehen, ist wirklich unschön und die "Coolen" bekommen bei mir damit keine Sympathiepunkte. Zum Teil kann ich verstehen, dass Dagwin und Quentin gerne cool sein wollen, aber zum anderen kann ich nicht nachvollziehen wie solche Personen wie die Endkühlen so cool an der Schule sein können. Für mich sind das die wirklichen Looser: 0 Grips, 0 Benehmen und nur nach außen hin cool. Die wirklich Coolen sind für mich Dagwin und Quentin, die schon alleine deswegen cool sind, weil sie sich Gedanken über das Coolwerden machen. Dazu trägt natürlich auch bei, dass sie die Fahrraddiebstähle, die in letzter Zeit verhäuft an der Schule vorkommen, auch hinterfragen und sie scheinbar auch die einzigen sind, die sich dafür interessieren den Fall aufzuklären.

Tanja Janz ist hier ein wirklich schönes Jugendbuch gelungen, das nicht nur Kindern oder Jugendlichen gefällt. Auch ich als Erwachsene hatte wirklich Spaß am Lesen und musste oft schmunzeln, weil die Aktionen von den beiden Hauptdarstellern wieder mal in die Hose gegangen sind. Das Thema Nerdsein und Coolsein ist wirklich hochaktuell und das Buch hat mich total zum Nachdenken angeregt. Man kann so einige Schlüsse auch zum normalen Leben ziehen und letztendlich ist Coolsein auch nicht alles. Wichtig ist, dass man etwas aus seinem Leben macht und das würden die "Endkühlen" ganz sicher nicht.


Wertung

Dienstag, 1. April 2014

[Lesestatistik] März 2014

Heute habe ich wieder eine kleine Zusammenfassung des letzten Monats für euch. Gelesen wurde viel, aber wie viel hab ich wirklich geschafft? Neu hinzu gekommen zur Lesestatistik sind die Neuzugänge. Diesen Monat war da doch einiges dabei. Leider hab ich nicht wirklich alles geschafft zu lesen, was ich lesen wollte. Das liegt aber wohl auch daran, dass ständig neue Bücher dazu kommen, die man dann auch gerne gleich lesen möchte. Erwartet hätte ich mir ehrlich gesagt ein wenig mehr von mir, aber der Monat war wirklich schwierig. Nach einem harten Schicksalsschlag findet man nicht immer die Zeit zum Lesen... Im Vergleich zum Vormonat habe ich aber doch ein Buch mehr geschafft und vor allem auch einige Seiten mehr!


Gelesene Bücher: 3 ebooks, 1 Taschenbuch

angefangene Bücher: 2 ebooks, 1 Taschenbuch, 1 Hardcover
  • Volker Hesse - Der 7. Lehrling (ebook)
  • Julia Kaufhold - Löffelchenliebe (Taschenbuch)
  • Judith Allert - Paula und Lou - Wirbel in der Sternstraße (Hardcover) 
  • Izabelle Jardin - Snow Angel

Möchte ich diesen Monat noch lesen: 
  • Jörg F. Nowack - Kinkerlitzchen für die Leselust - Alfreds Geheimnis (ebook)
  • Tina Zang - Ausgerechnet Liebe (ebook)
  • Kim Kestner - Die Zeitrausch-Trilogie Band 1 (ebook)
  • Loretta Hill - Küssen kann man nicht verlernen
  • Emmy Abrahamson - Mind the gap!
  • Birgit Hasselbusch - Herzbube

Gelesene Seiten: 711


Tops und Flops:

Mein absolutes Highlight im März war "Zuckersüßes Chaos" von Miranda J. Fox. Vom Titel hätte ich das wirklich nicht erwartet. Eigentlich handelt es sich um einen reinen Liebesroman. Aber die Art und Weise wie dieser geschrieben ist und die ganze Geschichte drumherum ist einfach toll. Aber auch "Herzensrache" von Mella Dumont war ein total klasse Buch. Hier geht es um eine Rache am Freund auf moderne Art und Weise. Wirklich sehr interessant und vor allem mutig. Enttäuscht war ich von keinem der gelesenen Bücher. Empfehlenswert sind sie wirklich alle.


Neuzugänge: 17 ebooks, 5 Taschenbücher
  • Maya L. Heyes - Seelenrausch (ebook)
  • Derik Peterson - Althea, Das Erwachen (ebook) 
  • Miranda J. Fox - Zuckersüßes Chaos (ebook)
  • Ulrike Talbiersky - Fangonia (ebook)
  • Kim Kestner - Die Zeitrausch-Trilogie Band 1 (ebook)
  • Halo Summer - Nixengold und Finsterblau (Die Sumpfloch-Saga) (ebook)
  • Mella Dumont - Herzensrache (ebook)
  • Melanie Vogltanz - Luna Atra, Der Schwarze Mond (ebook)
  • Marah Woolf - MondSilberLicht Band 1 (ebook)
  • Kira Gembri - Verbannt zwischen Schatten und Licht Band 1 (ebook)
  • Izabelle Jardin - Snow Angel (ebook)
  • Johanna Wasser - Das Glück ist ein flüchtiger Dieb (ebook)
  • Loretta Hill - Küssen kann man nicht verlernen (Taschenbuch)
  • Emmy Abrahamson - Mind the gap! (Taschenbuch)
  • Birgit Hasselbusch - Herzbube (ebook)
  • Tanja Janz - Ein Nerd wie du und ich (Taschenbuch)
  • Gabriella Engelmann - Hundert Jahre ungeküsst (Taschenbuch)
  • Susann Rehlein - Auch die Liebe hat drei Seiten (Taschenbuch)
  • Kari Lessir - Wunschträume (ebook)
  • Andreas Acker - Der unerfüllte Wunsch: Eine fantastische Reise (ebook)
  • Liane Sons - Rhanmarù: Die Weltenwanderer (ebook)
  • Kirsty Israel - Bye Bye Beauty (ebook)